cura-e-manutenzioneDas Reinigen von Schmuck ist zunächst einmal gleichbedeutend mit der Wahrung der spezifischen Wesensmerkmale und der Konsistenz des Objektes. Die unsachgemäße Reinigung eines Schmuckstücks kann zu irreversiblen Schäden führen./p>

Bei der Reinigung eines Schmuckstücks wird selbiges für gewöhnlich in mit Waschpulver (ca. ein Esslöffel pro 1/3 l Wasser) versetztes siedendes Wasser getaucht, wobei darauf zu achten ist, dass die Schmucksteine keinen Temperaturschock erleiden. Dieses Verfahren darf nicht auf Perlen, Korallen, Smaragde, Türkise und diverse Hartsteine angewandt werden; unser Schmuck wird auf diese Weise zwar perfekt von Fettrückständen befreit, aber eventuell vorhandene Kratzer bleiben dennoch bestehen und lassen sich nur auf professionelle Weise beseitigen. Gold zu reinigen heißt, ihren Glanz zu erhalten, für die Reinigung von Silber oder von Gold können demzufolge eigens zu diesem Zweck produzierte und in unserem Geschäft zum Verkauf angebotene Tücher verwendet werden. WICHTIGER HINWEIS: Für die Reinigung von Silber können chemische Desoxidationsmittel zu Hilfe genommen werden, bei deren Verwendung mit besonderer Sorgfalt vorzugehen ist. Weiterhin empfehlen wir, Diamantschmuck regelmäßig durch uns überprüfen zu lassen, um die korrekte Befestigung der Edelsteine sicherzustellen.